Über uns

Herzlich Willkommen, ich bin Nina Kieß, Dipl. Oecotrophologin und Ernährungsberaterin VFED. Mein Motto lautet: effektiv essen. Folgen Sie mir und sie werden sich fitter, leistungsfähiger, glücklicher und gesünder fühlen.

Portraits_HP_Nina-1 Essen ist für mich schon immer von größter Bedeutung gewesen. Durch mein Studium, meine langjährige Tätigkeit als Oecotrophologin und Ernährungsberaterin und durch meine privaten Vorlieben konnte ich viel Zeit in die Themen Essen, Ernährung und Gesundheit investieren.
Leider haben nicht alle so viel Zeit.
Deshalb habe ich das Konzept des Effektiven Essens auf der Grundlage der aktuellen wissenschaftlichen Forschungsergebnissen und viel praktischer Erfahrung entwickelt.

Effektiv Essen bedeutet sich einfach und schnell, genussvoll und alltagstauglich zu ernähren. Sie lernen Ihr Essen mit allen Sinnen bewusst zu genießen. Effektiv Essen bedeutet logische Entscheidungen zu treffen und dadurch wertvolle Speisen auszuwählen, die Körper und Geist befriedigen. Effektiv Essen ermöglicht Ihnen eine leckere, praxisnahe Ernährungsweise und berücksichtigt alle Ihre persönlichen Vorlieben und Abneigungen. Effektiv Essen ist auch beim Abnehmen wirksam und hilfreich. Mit dem Effektiv Essen Konzept haben Sie mehr Lebensqualität und verspüren jeden Tag mehr Genuss beim Essen.

Ein Weg ist nicht effektiv, wenn es das Ziel nicht erreicht.

Genußvoll, mit allen Sinnen, wirksam, dynamisch, wertvoll, logisch, bewusst, mit Verstand, individuell, praxisnah und alltagstauglich; kurzum effektiv essen.

Als Diplom Oecotrophologin und Ernährungsberaterin VFED sind meine Leistungen nach § 20 SGB V bei den gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert.

Wussten Sie schon?

Durch das am 17. Juli 2015 verabschiedete Präventionsgesetz werden innerbetriebliche Maßnahmen der Primärprävention von den gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt. Zudem haben Unternehmen nach § 3 EStG die Möglichkeit Aufwendungen für Leistungen zur Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustands und der betrieblichen Gesundheitsförderung bis zu 500 € je Arbeitnehmer und Kalenderjahr steuerlich geltend zu machen. Diese Leistungen sollen sich an den Leitfaden Prävention orientieren.